Praktisch, flexibel und robust – Der Bollerwagen

Der Bollerwagen zählt sicherlich zu einem der beliebtesten Vehikel, wenn die lieben Kleinen an der frischen Luft transportiert werden sollen. Der gemütliche Wagen erfreut sich seit vielen Jahrzehnten eine ungebrochene Beliebtheit. Hier vereinen sich Tradition und das Gefühl von hochwertigen Materialien. In fast allen Fällen liefert Holz die Grundlage für den Bollerwagen. Echtholz oder Pressspan machen den Wagen robust und dank einer Lackierung zusätzlich witterungsbeständig. In einigen Fällen kommen zudem Metallverstrebungen oder Hartplastik-Konstruktionen zum Einsatz.

bollerwagen_kinder

Manchmal sind die einfachsten Dinge die besten

Vier Räder, ein Metall-Gestell als Unterlage und ein offener, hölzerner Kasten sowie ein langer Griff zum Hinterherziehen, mehr benötigt ein klassischer Bollerwagen nicht. Bewusst wird bei der Konstruktion auf Aufbewahrungsmöglichkeiten wie Fächer oder Klappen verzichtet, denn der Wagen besticht durch seine simple Bauweise. Sachen reinpacken und los rollen, das bezeichnet das Prinzip der Funktionalität eines solchen Wagens wohl am besten. Diese und ähnliche Modelle lassen sich bei verschiedenen Anbietern, wie zum Beispiel auf http://www.eckla.de/bollerwagen.html, finden.

Dafür eignet sich ein Bollerwagen am besten:

  • einfacher Transport der Kinder
  • Transport von Gepäck wie beispielweise Strandgut
  • Als Getränkewagen für Junggesellenabschiede oder Straßenfeste

Bollerwagen-Variationen

Verschiedene Größen, Formen, Farben und Erweiterungen haben für zahlreiche Variationen des Bollerwagens gesorgt. Mittlerweile sind diverse Ausführungen erhältlich, die für spezielle Anlässe zum Einsatz kommen. Auf der Suche nach dem richtigen Wagen sollten die Eigenschaften genau unter die Lupe genommen werden. Für den Urlaub an der verregneten Nordsee schützt ein Bollerwagen mit praktischer Überdachung. Die Überdachung spendet zudem bei großer Sonneneinstrahlung den wichtigen und benötigten Schatten.

Alternativen für den Einsatz eines Bolllerwagens

bollerwagen-wieseIn der Regel wurden Bollerwagen natürlich für Kinder konstruiert. Diese weichen, wenn sie auf langen Strecken von der Müdigkeit geplagt werden, ganz einfach auf die Fahrt im Bollerwagen aus. Im ländlichen Raum lässt sich auf Feldern, Wiesen und Dünen nur schwer ein Weg mit dem Kinderwagen bahnen. Daher erhalten Eltern mit dem Bollerwagen eine stressfreie Alternative, die viel Platz für weitere Dinge des Alltags bietet.

 

Der heutige Einsatz des Bollerwagens

Heutzutage besitzt der Bollerwagen einen echten Kultstatus und wird nicht nur von Eltern hochgeschätzt. Viele Karnevalsumzüge und Junggesellen-Abschiede nutzen den bequemen Wagen um Bierfässer, Gläser oder Partymaterial durch die Ortschaft zu befördern. Eltern mit Kindern stellen zwar die erste Zielgruppe für Bollerwagen dar, doch immer wieder wird beobachtet, wie der Bollerwagen in vielen Bereichen punktet. Für den Transport von Partymaterialien und ähnlichen Utensilien reicht in der Regel ein einfacher Bollerwagen ohne viele Extras aus. Vor ab sollte genau darauf geachtet werden, wie viel Gewicht mit dem Bollerwagen transportiert werden kann.

Schnelle Transport-Lösung

Dicke Gummiräder am Bollerwagen sorgen dafür das die vier Rollen auf festem Hintergrund stehen und Nässe oder Unebenheiten zu trotzen wissen. Ein oder zwei Bierkästen zu viel hinein gestapelt können jedoch für ein Brechen der Achse am Bollerwagen führen. Neben dem Gewicht stellt auch die Größe des Bollerwagens einen wichtigen Faktor dar. Ganz gleich ob Kinder oder Strandtaschen, beim Kauf von Bollerwagen darf die Größe nicht vergessen werden.

Tradition und Kultstatus sowie eine einfache und praktische Handhabung, machen aus dem Bollerwagen die perfekte Lösung für den Transport von Kindern oder Gegenständen.

Vorteile des Bollerwagens:
 – schneller und flexibler Einsatz
– robust
– für viele Gegenstände geeignet
– funktioniert ohne Strom

Guide Updates

Eintragen und neuesten Guides erhalten!

Daten werden nicht an Dritte weitergegebe